Politi­sche Bildung für

Kinder,

Jugend­li­che

und Erwach­se­ne

- jetzt auch mit digita­len Angebo­ten!

Politi­sche Bildung für

Kinder,

Jugend­li­che

und Erwach­se­ne

mehrWERT Demokra­tie ist ein Projekt des Werte­bünd­nis Bayern, das von 2011 bis 2014 entwi­ckelt und erprobt wurde und seitdem von vielen unter­schied­li­chen Teilneh­men­den umgesetzt wird. Zentra­ler Lernort dieses politi­schen Bildungs­an­ge­bots ist das Schul­land­heim, das eine inten­si­ve, metho­disch vielsei­ti­ge und deshalb beson­ders wirksa­me Beschäf­ti­gung mit unter­schied­li­chen Themen und Fragen der Demokra­tie ermög­licht.
Download des Flyers

Ein entschei­den­des Ziel von mehrWERT Demokra­tie ist die Förde­rung einer demokra­tischen Werthal­tung. Durch ein vertief­tes Werte­ver­ständ­nis sowie die Einsicht, dass eine freiheit­li­che Gesell­schaft keine Selbst­ver­ständ­lich­keit ist, wird der Grund­stein gelegt für die Bereit­schaft, sich in der Demokra­tie zu engagie­ren und sie zu vertei­di­gen. Auch die Fähig­keit zur Parti­zi­pa­ti­on und Übernah­me von Verant­wor­tung soll gestärkt werden.

Für alle Kurse leitend ist der Dreiklang „Werte der Demokra­tie, Gefähr­dung der Demokra­tie, Engage­ment in der und für die Demokra­tie“. Dieser Dreiklang wird in Bezug zur politi­schen Reali­tät und zu den Struk­tu­ren und Prozes­sen in der Demokra­tie gesetzt. Darüber hinaus üben sich die Teilneh­men­den in demokra­tischen Grund­kom­pe­ten­zen wie Argumen­ta­ti­ons­fä­hig­keit, Perspek­ti­ven­wech­sel oder Kooperations­fähigkeit.

Verlän­ge­rung der bayern­wei­ten Mitmach-Aktion “Demokra­tie zeigt Gesicht.”

Im Rahmen des Projekts “Engage­ment und Protest zwischen Legali­tät und Illega­li­tät” fiel am 5. Oktober 2020 der Start­schuss für die kreati­ve Mitmach-Aktion “Demokra­tie zeigt Gesicht.“

Kursab­schluss und Dokumen­ta­ti­on des Projekts “Dialog Bayern-Ukrai­ne”

Im Oktober 2019 fand in Odessa der dritte Teil des Demokra­tie­kur­ses “Dialog Bayern-Ukrai­ne” statt. Jetzt ist auch die Dokumen­ta­ti­on veröf­fent­licht!

Lange Nacht der Demokra­tie – Termin­ver­schie­bung auf den 2. Oktober 2021

Die „Lange Nacht der Demokra­tie“ findet am 2. Oktober 2021 statt – ein Jahr später als ursprüng­lich geplant. Sie ermög­licht Inspi­ra­ti­on, Begeg­nung sowie Refle­xi­on zur Bedeu­tung von Demokra­tie.

Neue Wege in der Corona-Pande­mie

Das Bildungs­pro­gramm mehrWERT Demokra­tie setzt auf die Entwick­lung digita­ler Angebo­te!

Kursan­ge­bot: „Freiheit und Sicher­heit in der wehrhaf­ten Demokra­tie”

Wie wollen wir zusam­men­le­ben? Und wie können wir unter­schied­li­che Vorstel­lun­gen einer streit­ba­ren und wehrhaf­ten Demokra­tie verei­nen?

Projekt­start: „Für eine starke, heimat­be­wuss­te und weltof­fe­ne Demokra­tie”

Neues Kursan­ge­bot unter Schirm­herr­schaft von Landtags­prä­si­den­tin Ilse Aigner und Dr. h. c. Charlot­te Knobloch