Die Regensburger Lange Nacht der Demokratie

Lange Nacht der Demokratie

Die Regensburger Lange Nacht der Demokratie findet am Abend und in der Nacht vom 15. auf den 16. September 2018 statt.

Sei dabei und diskutiere, frage und erlebe, was unsere Gesellschaft ausmacht und wie Demokratie gemeinsam lebendig gestaltet werden kann!

Thematische Schwerpunkte sind demokratische Grundlagen und Werte, die Gefährdung der Demokratie durch Extremismus und Rassismus, gelebte Demokratie, Partizipation und Wahlen sowie das Engagement in der und für die Demokratie.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Für die Veranstaltung gelten die Jugendschutzbestimmungen des Jugendschutzgesetzes (JuSchG).
Jugendliche unter 16 Jahren, die ohne Begleitung der Sorgeberechtigten an der Langen Nacht der
Demokratie teilnehmen, werden gebeten, eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitzubringen.

Kontakt für Rückfragen und Voranmeldung
Tel.: +49 (0)9 41 / 69 65 12 82
E-Mail: mehrwertdemokratie@valentum.de


Vom 15. auf den 16. September 2018
Von 19.00 – 1.00 Uhr


Workshops | Diskussionen | Ausstellungen | Poetry Slam | Livemusik


Ort: Volkshochschule der Stadt Regensburg und Stadtbücherei Regensburg
Thon-Dittmer-Palais | Haidplatz 8 | 93047 Regensburg

Für alle interessierten Regensburgerinnen und Regensburger
mit Angeboten für Jugendliche und (junge) Erwachsene.


Das Programm zum Download.


PROGRAMM

19.00 Uhr ERÖFFNUNGSPLENUM

GRUSSWORT VON BÜRGERMEISTER JÜRGEN HUBER

MANIAC | Bayerischer Hip-Hop

Raum: Auditorium

20.00 – 21.30 Uhr

REFLEKTIEREN!

Was heißt eigentlich Demokratie und auf welchen Werten fußt eine demokratische Gesellschaft? Im Themenbereich Demokratische Grundlagen und Werte wird diesen Fragen nachgegangen.

WORKSHOP “DEMOKRATIE ZUM AUSPROBIEREN – GANZ EASY ODER DOCH NICHT?”
Christine Schießl | Lions-Quest-Trainerin | Lions Club Regensburg

Demokratie, Werte oder Menschenrechte sind Begriffe, die jeder kennt. Was aber bedeutet Demokratie und wie bildet sie den Grundstein für unser Zusammenleben? Über diese Fragen erfolgt im Workshop ein Dialog mit den Teilnehmenden sowie eine praktische Auseinandersetzung mittels vielfältiger Methoden. 
Raum: 121

 

WORKSHOP “POETRY SLAM – MEINE WERTE, MEINE WORTE”
Pascal Simon

Unter dem Motto “Meine Werte, meine Worte” dürfen sich die Teilnehmenden in kreativer Form dem Thema Demokratie annähern. Beim Poetry Slam geht es darum, die eigenen Ideen in einen Text zu verpacken und diesen dann auf einer Bühne vor der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Raum: Auditorium

 

WORLD CAFÉ “JUNG – WEIBLICH – ENGAGIERT!”

Was bedeutet politisches oder gesellschaftliches Engagement für eine Frau und woher kommt die Motivation, sich für die Gesellschaft und das Miteinander einzusetzen? Beim World Café können die Teilnehmenden mit engagierten Frauen ins Gespräch kommen.

mit
Astrid Freudenstein | CSU
Marta Milosevic | Jugendbeirat Regensburg
Lena Jung | CampusAsyl e.V.
Tanja Koller | PLATO
Veronika Zeichinger | GRÜNE JUGEND Bayern

Raum: K 1

 

IMPULS UND DISKUSSION “DEMOKRATIE UND ISLAM”
Dr. Oliver Hidalgo | Universität Regensburg

Streiten heute die einen darüber, ob ,der‘ Islam zu Deutschland gehört, rätseln die anderen: wem gehört eigentlich Deutschland? Die Demokratie soll auf alles Antworten geben. Doch müssen wir zuvor wagen, die richtigen Fragen zu stellen. Die lange Nacht der Demokratie ist eine gute Gelegenheit dazu.
Raum: 219

 

WORKSHOP “ZIVILCOURAGE UND SELBSTBEHAUPTUNG”
Thomas Moser | Realschul- und Kampfkunstlehrer

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein hohes Gut. Deshalb muss man selbstbewusst und couragiert auf Aggressionen reagieren können. Eine geschulte Wahrnehmungsfähigkeit, die Kenntnis von Vorgängen im eigenen Körper und einfache Techniken ergeben dann eine gelungene Selbstbehauptung.
Raum: 119

 

HINTERFRAGEN!

Demokratie in Gefahr? Die Programmpunkte zur Gefährdung der Demokratie durch Extremismus und Rassismus thematisieren potenzielle und reale Bedrohung und zeigen Möglichkeiten auf, diesen entgegenzuwirken.

WORKSHOP “POLITISCHER EXTREMISMUS”
Thomas Estrada | Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus

In diesem Workshop beschäftigen sich die Teilnehmenden anhand des Films “Radikal” mit den Phänomenbereichen des Rechts- und Linksextremismus. Gemeinsam behandeln sie u. a. die Fragen “Warum schließen sich Jugendliche extremistischen Gruppen an?”, “Wie erkenne ich Extremismus?” und “Was kann ich dagegen tun?”.
Raum: 223

 

ZEITZEUGENGESPRÄCH “DEMOKRATIE (ER)LEBEN – AUS DEM BLICKWINKEL EIGENEN (ER)LEBENS MIT UND IN 40 JAHREN DIKTATUR”
Rainer Zenner

Neben dem eigenen Erleben der Diktatur in der ehemaligen DDR werden im Zeitzeugengespräch auch deren Spätfolgen thematisiert. Darauf aufbauend werden im Dialog mit den Teilnehmenden Aufgaben für das Jetzt diskutiert.
Raum: K2

 

VIRTUELLER RUNDGANG: “KEIN RAUM FÜR RECHTS”
Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG), Zentrum Demokratische Bildung (ZDB)

Beim virtuellen Rundgang beschäftigen sich die Teilnehmenden in Eigenregie mit rechten Symbolen und deren Bedeutung.
Raum: 216

 

WORKSHOP: “WEM STEHT DIE WELT OFFEN? – EIN PRIVILEGIENTEST ZU FLUCHT UND BEWEGUNGSFREIHEIT”
Anna-Maria Kokolo | CampusAsyl e.V.

In diesem Workshop werden unterschiedliche Motivationen grenzübergreifender Mobilität gegenübergestellt. Die Teilnehmenden sollen sich mit ihren eigenen Privilegien, globaler sozialer Ungleichheit und den Themen Flucht und Bewegungsfreiheit kritisch auseinandersetzen.
Raum: 222

 

21.45 Uhr PODIUMSDISKUSSION

MIT JUNGEN POLITIKERINNEN UND POLITIKERN AUS DER REGION
mit
Dr. Carolin Wagner | SPD
Tim Helmes | CSU
Stefan Christoph | Bündnis 90/Die Grünen
Loi Vo | FDP
Hannes Eberhardt | ÖDP
Marina Mühlbauer | Die Linke

Moderation
Ferdinand Klemm | Stadtjugendring, Jugendbeirat, SchülerVertretungRegensburg

Raum: Auditorium

Anschließendes Meet & Greet
Raum: K 1

 

22.30 – 00.00 Uhr

TEILHABEN!

Wie wollen wir unsere Demokratie gestalten und welche gesellschaftlichen und politischen Themen bestimmen den Alltag in unserer Gesellschaft? Im Themenbereich Gelebte Demokratie: Partizipation und Wahlen wird über Chancen und Herausforderungen der demokratischen Gesellschaft diskutiert und reflektiert.

WORKSHOP “WERTE / VORURTEILE / MENSCHENRECHTE – STOLPERSTEINE DER DEMOKRATIE?”
Christine Schießl | Lions-Quest-Trainerin | Lions Club Regensburg

„Welche Vorurteile trage ich in mir?“, „Wie sehe ich Menschenrechte und warum ist die Demokratie aktuell in der gesellschaftlichen Diskussion?“ Mit diesen Fragen setzen sich die Teilnehmenden mittels vielfältiger Methoden aktiv auseinander.
Raum: 121

 

WORKSHOP “KONSENS – EINE ALTERNATIVE ZUM PRINZIP DER MEHRHEIT”
Stefanie Mörtlbauer | Transition Regensburg

Konsens ist eine Methode der gewaltfreien und gemeinschaftlichen Entscheidungsfindung. Kommunikation auf Augenhöhe und volle Partizipation sind Kernstücke dieses Modells. In diesem Workshop werden wir die Grundlagen dieses Verfahrens kennenlernen und gemeinsam reflektieren.
Raum: 219

 

WORKSHOP “WIE BEGEGNE ICH STAMMTISCHPAROLEN?”
Sara Hoffmann-Cumani | Kommunikations- und Anti-Rassismus-Trainerin

Jeder hat schon Gespräche mit Nachbarn, an der Kasse, im Unterricht oder tatsächlich am Stammtisch erlebt, in denen Vorurteile oder Diskriminierungen beiläufig, rechthaberisch oder aggressiv vorgetragen wurden. Dann sind sicheres Auftreten und überzeugende Argumente unverzichtbar. Ziel des Workshops ist die Teilnehmenden zu ermutigen, für Toleranz und eine zivile politische Kultur einzutreten.
Raum: K2

 

FILMVORFÜHRUNG
MARIKAS MISSIO
Wer Katholische Religion an einer staatlichen Schule unterrichten möchte, benötigt die „Missio Canonica“. Diese Lehrerlaubnis wird durch die Katholische Kirche ausgestellt und setzt voraus, dass man im Sinne der Sittenlehre lebt. Bei Loyalitätsverstößen wird die Missio wieder entzogen, zum Beispiel wenn man offen homosexuell lebt. Daher verheimlicht Marika, die schon immer Katholische Religionslehrerin werden wollte, die Partnerschaft mit Anke. Nach 14 Jahren Doppelleben muss Marika eine Entscheidung treffen: Weiter ihren Traumberuf ausüben und sich verstecken. Oder eingetragene Lebenspartnerschaft und Outing am Arbeitsplatz.
Trailer
Raum: Auditorium

 

AKTIV WERDEN!

Wie kann ich mich einbringen? Demokratie lebt von Engagement und Teilhabe, die durch Programmpunkte zu Engagement in der und für die Demokratie in den Fokus genommen werden.

WERKSTATT “PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Detlef Staude | Stadtjugendring Regensburg

Im Grundkurs „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ werden zunächst alle wichtigen Schritte von der Idee bis zur Erstellung einer „Schüler- und Jugendzeitung“ erläutert. Anschließend werden in Kleingruppenarbeit nach Interesse der Teilnehmenden verschiedene Beispiele im Themenfeld „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ erarbeitet und besprochen. 
Raum: 223

 

GESPRÄCH “WAS KÖNNEN WIR TUN, UM UNSERE WERTE ZU ERHALTEN UND WIE WOLLEN WIR UNS EINBRINGEN?”
Maria Simon | FreiwilligenAgentur Regensburg

Was heißt freiwilliges Engagement? Die FreiwilligenAgentur Regensburg informiert, berät und vermittelt an alle, die an einer freiwilligen Tätigkeit interessiert sind – unabhängig und unentgeltlich – seit 1998.
Raum: Foyer 2

 

WORKSHOP “PLATO – PLATZ FÜR TOLERANZ”
Tanja Koller | PLATO

Im Workshop beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Thematik sexueller Vielfalt, mit vorherrschenden Vorurteilen, Diskriminierungsmechanismen und der Frage, wie diese abgebaut werden können. Außerdem werden Hintergrundinformationen zu gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen aufgezeigt und im Anschluss Raum zur Diskussion gegeben.
Raum: 222

 

WORKSHOP “ZIVILCOURAGE UND SELBSTBEHAUPTUNG”
Thomas Moser | Realschul- und Kampfkunstlehrer

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein hohes Gut. Deshalb muss man selbstbewusst und couragiert auf Aggressionen reagieren können. Eine geschulte Wahrnehmungsfähigkeit, die Kenntnis von Vorgängen im eigenen Körper und einfache Techniken ergeben dann eine gelungene Selbstbehauptung.
Raum: 119

 

00.00 Uhr ABSCHLUSSPLENUM

DANKSAGUNG & VERABSCHIEDUNG

01.00 Uhr Ende der Veranstaltung
RAHMENPROGRAMM

KREATIVPROJEKT “MEIN MIXED MEDIA POSTER”
Sigurd Roscher | Designer
Raum: 220

FOTOAUSSTELLUNG SAO TEOTÓNIO NA DROME DOKUMENTARISCHE GESCHICHTE
Barbara Wimmer
Raum: Sigismundkapelle

ROLL-UP AUSTELLUNG ZUR LANDTAGSWAHL
Stadtjugendring Regensburg
Raum: Lesehalle

FOTOAUSSTELLUNG “THE RIVER IS AN OCEAN”
Daniel Kempf-Seifried | Fotograph
Raum: Foyer K1/K2

MARKTPLATZ DES ENGAGEMENTS
Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE)
CampusAsyl e.V.
Jugendbeirat Regensburg
Jugendoffiziere
Lions Club Regensburg
Mehrwert Demokratie
Stadtjugendring Regensburg
Transition Regensburg
Raum: Foyer 1 und Foyer 2

POSTKARTENAKTION “CONNECTION” – LANDTAGSWAHL 2018: DAS SIND UNSERE FORDERUNGEN!
Stadtjugendring Regensburg
Raum: Lesehalle

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG: ELECTRONIC LIVE ACT STREUNER
Raum: Bücherei


StadtRegensburgBuechereiRegensburglogo-balken-4c_stjrLogo_BSHW_Regionalverband_4c_20cmValentum


lionlogo_2c Logo_LNDD_sehrGross PolitischeBildungBayern WertebuendnisBayern BJRWirtschaftsjunioren


Zur Facebook Veranstaltung kommen Sie hier.

Weitere Informationen unter:

www.lange-nacht-der-demokratie.de