Abschlussabend mit Präsentationen: Theater, Poetry-Slam, “europäische Puppe”

So schnell vergeht die Kurswoche und am Donnerstagabend heißt es auch schon: Bühne frei für kreative Köpfe! Beim gemeinsamen Abschlussabend besteht Raum und Zeit, die Ergebnisse des kreativen Begleitprogrammes vorzustellen. Egal ob Poetry-Slam oder Theater – für diesen Moment haben die Jugendlichen in jeder freien Minute ihre Texte geübt und Szenen geprobt. Auch die „europäischen Puppen“ oder die „eigenen europäischen Länder“ werden im Plenum präsentiert. So findet die Kurswoche einen gelungenen und fröhlichen Ausklang.

 

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass man in der Gruppe eine schöne Zeit verbringen kann. Sie verstehen, dass es wichtig und schön ist, das Gelernte zu zeigen bzw. den anderen zu präsentieren. Die Jugendlichen haben durch den Abschlussabend eine positive Verknüpfung zu Europa. Europa ist eine Gemeinschaft aus gemeinschaftlichen Aktivitäten.

 

Ablauf

Der Abschlussabend dauert ca. zwei Stunden. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Arbeiten je nach Wetterlage im Freien oder in der Sporthalle. Die jeweilige Örtlichkeit sollte hierfür mit den EU-Flaggen geschmückt werden. Es werden Mikrophone und Stühle etc. benötigt. Die Theatergruppe präsentiert dabei ihr Schauspiel und die Slamgruppe ihren Poetry Slam.

 

Im Anschluss daran stellen die einzelnen Gruppen ihr europäisches Land bzw. ihre europäische Puppe vor.

 

So viel Kreativität und Fantasie schafft einen gelungenen Ausklang einer erlebnisreichen Woche, die hoffentlich nicht so schnell in Vergessenheit gerät.

 

Hinweis: Bei der Durchführung der beschriebenen Module kann die Lehrkraft durch externe Experten unterstützt werden. Die Aufsicht und pädagogische Verantwortung bleiben bei den Lehrkräften.

 

Einen detaillierten Ablaufplan des Bausteins „Abschlussabend mit Präsentationen“ finden Sie hier als PDF.

 

Sämtliche Materialien des Wochenkurses erhalten Sie hier komprimiert als Zip-Datei.