Schullandheim Wartaweil

Das Schullandheim „Wartaweil“ (Oberbayern) liegt im Landkreis Starnberg, im Alpenvorland, etwa 50 km von München entfernt. Vom Schullandheim aus hat man direkten Zugang zum Ammersee. Das Haus kann ganzjährig belegt werden und hat eine Kapazität von 117 Betten. Vier Unterrichts- und Gruppenräume sowie ein Computerraum mit Internetzugang ermöglichen intensive Lernphasen. Ein abwechslungsreicher Aufenthalt wird durch verschiedenste Freizeiträume (Stüberl, Spielzimmer, Raum mit Discoanlage, Fitnessraum etc.) ermöglicht. Das Haus ist für mehrfachbehinderte Menschen sehr gut geeignet.

 

Anschrift/Kontakt

Schullandheim Wartaweil
Wartaweil 45
82211 Herrsching
Tel. 08152/93 98-0
Fax 08152/93 98-98
info@wartaweil.de

 

Lage

im Landkreis Starnberg, im Alpenvorland, direkt am Ammersee, am Ortsrand von Herrsching, in Waldnähe, ca. 50 km von München entfernt

 

Kapazität

4 Klassen, 117 Betten

 

Eignung

Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schularten, außerschulische Gruppen, mehrfachbehinderte Menschen (Pflegebetten, Hubbadewannen, Lifter und Steckbeckenspülapparate vorhanden)

 

Belegung

ganzjährig, auch Wochenend- und Ferienbelegung

 

Räume

46 Schlafräume, 6 Pflegebäder, Speiseraum, 4 Unterrichtsräume, 4 Gruppenräume, Computerraum mit Internetzugang, Bibliothek, Freizeitraum mit Discoanlage, Stüberl, Spieleraum, Fernsehraum, Fitnessraum, Snoezelenraum, behindertengerechte Sauna

 

Gelände

Spiel- und Sportflächen (Fußball, Basketball, Tischtennis), Klangspiele, Rollstuhlschaukel, Seilzugbahn, Indianertipi, Baden und Segeln unmittelbar am Haus (Ammersee), eigener Steg mit Hebeanlage und Booten

 

Bildung

mehrWERT Demokratie, Gesundheit und Sport, Naturwissenschaften, Technik, Umweltbildung, It’s Team Time, Theaterpädagogik, Freizeiterziehung

 

Umgebung

Kloster Andechs (Grabstätte von Carl Orff), Kloster Ettal, Peißenberger Bergbaumuseum, Buchheim-Museum Bernried, Erdfunkstelle in Raisting, Starnberger See, München

 

Hompage

www.wartaweil.de