Kursbausteine

 Baustein „Partizipation I: Einführung und Kennenlernen“

Der Baustein „Partizipation“ soll die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Jugendlichen fördern und ist ein wesentlicher Bestandteil des Wochenkurses. In der anfänglichen Aufwärmphase stimmen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Woche ein und formulieren ihre Erwartungen.


 Baustein „Partizipation II: Erstellen einer Gruppenverfassung“

Indem die Jugendlichen eine gemeinsame Gruppenverfassung erstellen, schaffen sie eine gemeinsame Werte- und Regelbasis für den Umgang miteinander. Die ersten beiden Module zu „Partizipation“ werden später noch durch die Begegnung mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern ergänzt.


 Baustein „Landespolitik I: Vorbereitung der Landtagsexkursion“

Wie funktioniert eigentlich Landespolitik? Wie schafft man es als Politiker, gewählt zu werden? Der Kursabschnitt zur „Landespolitik“ ist ein Kernbestandteil der Kurswoche und bringt den Jugendlichen das politische Wirken in Bayern näher. Die Exkursion in den Landtag wird daher umfassend vorbereitet.


 Baustein „Menschenbild und Perspektivenwechsel I: Filmabend“

Das mehrteilige Modul sensibilisiert die Jugendlichen für die Herausforderungen, die Menschen mit Behinderungen bewältigen müssen, und fördert Empathie und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel. Ein Filmabend mit anschließender Reflexionsphase führt die Jugendlichen an das Thema heran.


 Baustein „Menschenbild und Perspektivenwechsel II: Simulations- und Wahrnehmungsspiele“

Im Rahmen eines Erlebnisparcours und verschiedener Simulationsspiele erleben Schülerinnen und Schüler am eigenen Körper, wie sich eine Behinderung im Alltag anfühlen kann. Berührungsängste? Fehlanzeige!


 Baustein „Landespolitik II: Exkursion zum Bayerischen Landtag“

Ein besonderer Moment in der Woche ist der Besuch im Maximilianeum. Dort erfahren die Schülerinnen und Schüler im Gespräch mit den Abgeordneten, wie die Arbeit im Bayerischen Landtag organisiert ist und welche Möglichkeiten es gibt, sich als Bürgerin und Bürger an der Landespolitik zu beteiligen.


 Baustein „Landespolitik III: Planspiel zum Bayerischen Landtag: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung“

Ein realistisches Planspiel rundet das Modul zur Landespolitik ab. Dabei schlüpfen die Jugendlichen in die Rollen von Politikern und müssen einen Gesetzesvorschlag in Fraktions-, Ausschuss- und Plenarsitzungen durchsetzen. So wird der Gesetzgebungsprozess unmittelbar greifbar.


 Baustein „Partizipation III: Einführung in das Thema Partizipation und Engagement vor Ort“

Im letzten Kursteil geht es um die Begegnung mit aufgeschlossenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich ehrenamtlich engagieren. Als Vorbereitung auf das Treffen recherchieren die Jugendlichen, welche Ziele die verschiedenen Organisationen verfolgen und überlegen sich Interviewfragen


 Baustein „Partizipation IV: Interviews mit Ehrenamtlichen vor Ort“

Die Ehrenamtlichen stehen den Jugendlichen Rede und Antwort, warum sie sich engagieren und welche Tätigkeitsbereiche sie übernehmen. Es zeigt sich: Engagement lohnt sich!


 Baustein „Partizipation V: Persönlicher Transfer“

„Was kann ich selbst tun?“ Abschließend folgt eine Gesprächsrunde mit Ergebnissicherung, in der die Jugendlichen das Gehörte auf ihren eigenen Lebenshorizont übertragen und eigene Mitwirkungsmöglichkeiten reflektieren.


 Baustein „Reflexion des Wochenkurses“

Zuletzt findet eine finale Reflexionsrunde für die Schülerinnen und Schüler statt, in der sie über die Erlebnisse der vergangenen Tage nachdenken und den Verlauf des Wochenkurses evaluieren.

 

 zurück